Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Verkehrsunfälle

Erftkreis (ots) - Polizei sucht Unfallflüchtigen Bei einem Verkehrsunfall in Höhe der Einmündung Aachener Straße / Alte Aachener Straße in Königsdorf zog sich ein 37-jähriger Kradfahrer am Donnerstagnachmittag (18.09.03) leichte Verletzungen zu. Gegen 14.25 Uhr hatte der in Richtung Horrem fahrende Mann gerade zum Überholen eines Lkw angesetzt, als dessen Fahrer plötzlich nach links zur Fahrbahnmitte steuerte - offensichtlich ebenso, um einen Vorausfahrenden zu überholen. Der 37-Jährige lenkte aufgrund des ausscherenden Lkw`s sein Krad nach links, geriet auf einen unbefestigten Seitenstreifen und kam zu Fall. Der Fahrer des Lkw`s setzte die Fahrt - ohne sich um den Verletzten gekümmert zu haben - in Fahrtrichtung Horrem fort. Es handelt sich um einen Lkw mit ausländischem Kennzeichen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat der Polizeiinspektion Mitte in Erftstadt unter Tel. 02235 / 7903 - 0 in Verbindung zu setzen. "Drogen im Spiel" Sachschaden in Höhe von ca. 7 000 Euro entstand gegen 08.50 Uhr bei einem Unfall auf der Graf-Emundus-Straße in Erftstadt-Friesheim, als eine offensichtlich unter Drogeneinwirkung stehende 37-jährige Pkw- Fahrerin auf ein am rechten Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug auffuhr. Noch an der Unfallstelle unterzog sich die Unfallverursacherin einem freiwilligen Drogenvortest, der positiv ausfiel. Der Frau wurde anschließend eine Blutprobe entnommen; ihr Führerschein sichergestellt. Verletzter ließ Unfallfahrzeug zurück Von der Unfallstelle auf der Kreisstraße 2 in Efferen entfernte sich gegen 06.00 Uhr der 21-jährige Fahrer eines Motorrollers, nachdem er zuvor in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sich bei dem Sturz auf die Fahrbahn Zeugenaussagen zu Folge erkennbar verletzt hatte. Den beschädigten Roller hatte der Verletzte an der Unfallstelle zurückgelassen. Weitere Ermittlungen führte die Polizei im Anschluss an die Wohnanschrift des Verunfallten, der dort kurze Zeit später angetroffen werden konnte. Der 21-Jährige war leicht verletzt und stand erkennbar unter Alkoholeinwirkung. Aufgrund des erzielten Ergebnisses bei einem freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest (0,49 mg/l) und aufgrund seiner Verletzungen wurde der Verunfallte einem Krankenhaus zugeführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL25 Stübner Telefon:02233/ 52-4222 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: