Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Frechen Raubstraftat

    Erftkreis (ots) - In Frechen wurde am Samstagmorgen (30.8.) eine 70-jährige Frau Opfer eines Handtaschenraubes. Die Tat ereignete sich um 5.20 Uhr vor der Haustür der Frau, als diese vom Brötchenkauf zurückkehrte.

    Als die 70-Jährige im Rotdornweg von ihrem Fahrrad abstieg, trat der Täter von hinten an die Frau heran. Er hielt ihr den Mund zu und zog sie über den Gepäckträger des Rades auf den Boden. Anschließend ergriff er aus dem Fahrradkorb die Tasche der Geschädigten und flüchtete danach in Richtung Heinrich-Wolf-Straße. Nachdem die 70-Jährige durch Hilferufe auf ihre Situation aufmerksam gemacht hatte, nahm ein Nachbar (34) kurzfristig die Verfolgung des Flüchtenden auf. Er kann den Täter daher als ca. 25 bis 30 Jahre alt, etwa 190 cm groß, mit sportlich schlanker Figur beschreiben. Zur Tatzeit trug der Räuber dunkle Jeans und eine dunkelblaue Strickjacke.

    Das Opfer, das während der Tatausführung leicht verletzt wurde, begab sich selbständig in ärztliche Behandlung.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Frechen, Tel. 02234 / 211-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: