Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl Polizei sucht unbekannten Schützen

Erftkreis (ots) - In Brühl-Schwadorf sucht die Polizei einen bisher unbekannten Schützen, der mit einer nicht näher bestimmbaren Waffe offensichtlich Schießübungen in der freien Natur durchführt. Bei einem der nunmehr zwei bekannten Vorfälle wurde am 30.7.2003 eine Passantin verletzt. Am Abend des 26.8.2003 hatte eine Passantin (40) in Brühl-Schwadorf ein Schußgeräusch wahrgenommen. Die Frau hatte sich zu diesem Zeitpunkt auf der Straße "An der Schallenburg" befunden, als sie gegen 20.55 Uhr ein Schußgeräusch aus dem Bereich der Lindenstraße wahrnahm. Ihrer Meinung nach wurde der Schuß im Gebiet eines etwa 400 x 250 Meter großen Feldareals abgefeuert, das sich an die Straße "An der Schallenburg" anschließt und von der Lindenstraße begrenzt wird. Als die Anzeigenerstatterin das Schußgeräusch wahrnahm, befanden sich in ihrer unmittelbaren Nähe zwei Schwäne auf der Fahrbahn. Bereits am Nachmittag des 30.7.2003 hatte eine Spaziergängerin (40) gegen 17.30 Uhr ihren Hund auf einem Fußweg zwischen Schrebergärten in Höhe der Oberstraße ausgeführt. Während sie in Richtung des dortigen Friedhofs ging, hörte sie zwei laute Knallgeräusche und stellte unmittelbar danach eine blutende Schußverletzung an einem ihrer Unterarme fest. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat 11, Tel. 02233 / 52-0, erbeten. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon:02233/ 52-4211 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: