Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Wesseling Gefährdung des Straßenverkehrs

Erftkreis (ots) - Ermittlungen wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs führen derzeit Mitarbeiter des Verkehrskommissariats Süd in Hürth gegen einen 43-jährigen Mann aus Brühl. Während am Mittwochabend (6.8.) zwei Polizeibeamte in einem zivilen Streifenwagen an der Kreuzung Rodenkirchener Straße / Keldenicher Straße bei Rotlicht standen, beobachteten sie das straftrechtlich relevante Verhalten des 43-Jährigen. Dieser hatte die Rodenkirchener Straße, aus Richtung Naherholungsgebiet Entfang kommend, hinter einer 24-jährigen Autofahrerin befahren. Unmittelbar vor dem o.g. Kreuzungsbereich überholte der 43-Jährige den Pkw der Frau auf einer Linksabbiegerspur, setzte sich danach unmittelbar vor ihr Fahrzeug und leitete eine Vollbremsung ein. Hierbei bemerkten die Beamten lautes Reifenquietschen und Qualmentwicklung am Fahrzeug des Tatverdächtigen. Um ein Auffahren zu verhindern, zog die 24-Jährige ihren Pkw nach rechts und kam auf einem dortigen Grünstreifen zu Stillstand. Im Rahmen der sich anschließenden polizeilichen Maßnahmen wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt. Einen Grund für sein Fahrmanöver nannte er nicht; beide Fahrzeugführer sind nicht miteinander bekannt. Die Ermittlungen dauern an. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon:02233/ 52-4211 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: