Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Widerstandshandlungen im Rahmen einer Unfallaufnahme mit drei verletzten Personen

    Erftkreis (ots) - In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 23.35 Uhr, kam es in Frechen-Bachem, B264/Hubert-Prott-Str. zu einem Verkehrsunfall. Ein 23-jähriger Mann aus Kerpen missachtete den Vorrang eines Frechener Taxifahrers. Durch die Kollision im Kreuzungsbereich wurden zwei Fahrgäste ( 13 und 37 Jahre alt ), welche im Taxi sassen, verletzt. Beide wurden mittels RTW ins KH Frechen verbracht, wo der 13-jährige Junge stationär verblieb. Der Taxifahrer erlitt leichte Rückenprellungen und verblieb leichtverletzt für den Zeitraum der Unfallaufnahme an der Unfallstelle. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 6.000,- Euro geschätzt. Kurze Zeit später erschien ein 34-jähriger Mann aus Frechen an der Unfallstelle und schlug, trotz der Anwesenheit der eingesetzten Polizeibeamten auf den Unfallverursacher ein. Die Beamten mußten den Mann mittels körperlicher Gewalt an weiteren Straftaten hindern. Wie sich später herausstellte, war der Beschuldigte mit den Unfallopfern im Taxi bekannt. Da der Mann nur schwer an weiteren Straftaten zu hindern war, wurde er für den Zeitraum der Unfallaufnahme der Polizeihauptwache in Kerpen zugeführt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab, daß der Mann leicht alkoholisiert war. Er muß sich jetzt wegen Körperverletzung, sowie Widerstand und Beleidigung/Bedrohung vor Gericht veranworten. Durch die Widerstandshandlungen wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt.

Weitere Pressemitteilungen liegen im Erftkreis z. Z. nicht vor.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon:02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: