Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bad Hersfeld
Erftkreis
Köln Festnahme eines Bankräubers

    Erftkreis (ots) - Die Zusammenarbeit zwischen Polizeibeamten der Polizeidirektion Bad Hersfeld und den Kreispolizeibehörden Erftkreis und Köln führte am 7.5.2003 in der Domstadt zur Festnahme eines Bankräubers (37). Zwei Tage zuvor hatte der 37-Jährige im hessischen Bad Hersfeld die Filiale einer Volksbank überfallen.

    Im Rahmen dort geführter Ermittlungen wurde bekannt, dass der Gesuchte einen persönlichen Kontakt zu einer Person in der Erftkreis unterhielt. Anhörungen dieser Person führten die kriminalpolizeilichen Ermittler der Erftkreispolizei zu einem Kölner Innenstadthotel, in dem der 37- Jährige abgestiegen war. Dort wurde der arbeitslose Koch im Tagesverlauf des 7.5. von Polizeibeamten des Polizeipräsidiums Köln und der Erftkreispolizei festgenommen. Von seiner Beute konnte lediglich ein geringer Teil sichergestellt werden. Mit dem Geld hatte der Mann Verbindlichkeiten getilgt und Vergnügungen bezahlt.

    Nach seiner Überstellung wurde er am 8.5. in Bad Hersfeld einem Haftrichter vorgeführt, der ihn in Untersuchungshaft schickte.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: