Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Wesseling Raubstraftat

    Erftkreis (ots) - In Wesseling wurden am frühen Samstagmorgen (8.2.) zwei 18-jährige Männer Opfer eines Raubdelikts.

    Um 0.45 Uhr hatten die späteren Geschädigten an der Haltestelle Wesseling-Mitte den Straßenbahnzug der Linie 16 verlassen. Ihnen folgten sechs bis sieben männliche Personen im Alter zwischen 18 und 23 Jahren, die sich zuvor ebenfalls in dem Zug befunden hatten. Noch auf dem Bahnhofgelände umstellte die Personengruppe die beiden 18-Jährigen. Im weiteren Tatverlauf wurden die Geschädigten mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe ihrer Geldbörsen aufgefordert. Neben Bargeld erbeuteten die Täter von den 18-Jährigen zwei Mobiltelefone.

    Nach der Tat flüchtete die Gruppe im Laufschritt in Richtung Urfeld. Zwei der Täter können wie folgt beschrieben werden:

    Ca. 180 cm groß, schmale Statur, schwarze, lockige, längere Haare mit auffällig blonden Strähnen. Zurück gehalten mittels Stirnband.

    Ca. 185 cm groß, dicklich, wasserstoffblond gefärbte Deckhaare, braunfarbener ausrasierter Kranz in Ohrhöhe.

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Brühl, Tel. 02232 / 1806- 0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: