Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Wesseling Selbstgestellung nach erfolglosem Banküberfall

    Erftkreis (ots) - In Wesseling stellte sich am Donnerstagnachmittag ein 34-jähriger Mann den Beamten der dortigen Polizeiwache, nachdem er zuvor eine City-Bankfiliale überfallen hatte, jedoch kein Geld erbeuten konnte.

    Um 17.15 Uhr hatte der Täter die Geschäftsräume einer auf der Bahnhofstraße ansässigen Bank betreten. An einem Schalter zog er einen Spielzeugrevolver, den er zuvor in einem Kaufhaus erworben hatte. Gleichzeitig überreichte er einer Angestellten (23) eine Plastiktüte und forderte die Herausgabe von Bargeld. Als die 23-Jährige angab, hierzu einen Mitarbeiter bemühen zu müssen, trat der 34-Jährige ohne Beute den Rückzug an.

    Nach der Tat ging er unvermittelt zur ca. 150 Meter entfernt gelegenen Polizeiwache und stellte sich. Als Motiv gibt der Arbeitslose hohe finanzielle Schulden an.

    Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird der 34-Jährige heute einem Haftrichter vorgeführt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: