Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl Festnahme nach versuchter Raubstraftat

    Erftkreis (ots) - Wie mit Pressebericht vom 21.1.2003 mitgeteilt, überfielen am selben Tag zwei zunächst unbekannte Täter einen Drogeriemarkt auf der Schulstraße in Brühl. Am heutigen Morgen (23.1.) konnte einer der zwischenzeitlich ermittelten Tatverdächtigen (m/16,18) festgenommen werden.

    Am Dienstag hatten die Täter das Ladenlokal gegen 11 Uhr betreten, die dortige Angestellte mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Als der Versuch der Täter, die Kasse eigenmächtig zu öffnen scheiterte, flüchteten beide Personen unerkannt zu Fuß.

    Aufgrund der markanten Täterbeschreibungen äusserten Beamte der Polizeiwache Brühl gegenüber den Ermittlern des Kriminalkommissariats 21 einen Tatverdacht. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde daher am Donnerstagmorgen ein 18-jähriger Tatverdächtiger aus Brühl festgenommen. In seiner Vernehmung gestand der Mann die Tat und benannte gleichzeitig seinen 16-jährigen Mittäter aus Bonn. Der Versuch, den Jugendlichen heute in seinem Elternhaus festzunehmen, scheiterte. Nach Auskunft seines Vaters hat der 16- Jährige jeglichen Kontakt zu seinem Elternhaus abgebrochen. Zwischenzeitlich wurde der Jugendliche zur Festnahme ausgeschrieben.

    Zur Motivlage gab der 18-Jährige chronischen Geldmangel an. Nach Abschluss der polizeichen Maßnahmen wurde der Mann wegen fehlender Haftgründe entlassen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: