Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftstadt-Liblar Raubstraftat

    Erftkreis (ots) - In Erfstadt-Liblar wurde am Sonntagnachmittag (24.11.) ein 16- Jähriger Opfer einer Raubstraftat. Unter Schlägen war der Geschädigte zur Herausgabe seines Handys gezwungen worden. Gegen 16.30 Uhr hatte sich das spätere Opfer zusammen mit einem Freund auf dem Gelände der Donatusgrundschule an der Theodor-Heuss- Straße aufgehalten, als sich der Tatverdächtige (17) und eine männliche Begleitung näherten. Mit einem Stock schlug der 17-Jährige seinem Opfer auf die Hand und forderte die Herausgabe seines Handys. Nachdem der 16-Jährige den Gegenstand ausgehändigt hatte, wurde ihm ins Gesicht geschlagen und er zum Gehen aufgefordert.

  Alarmierte Polizeibeamte trafen den namentlich bekannten Tatverdächtigen nicht mehr an, Fahndungsmaßnahmen verliefen ergebnislos. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: