Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Verkehrsunfälle

    Erftkreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 277 zwischen Kerpen- Horrem und Kerpen-Sindorf wurde am frühen Dienstagmorgen (17.09.02) ein 39-jähriger Zweiradfahrer schwer verletzt. Ein 20-jähriger Pkw-Fahrer hatte gegen 06.30 Uhr die L 277 aus Horrem kommend in Fahrtrichtung Sindorf befahren und in Höhe einer unübersichtlichen Linkskurve ein Überholmanöver eingeleitet. Beim Überholen eines vorausfahrenden Pkw kam es zur Kollision mit dem Fahrer des Kleinkraftrades, der die Landstraße im Gegenverkehr befuhr. Bei dem Sturz auf die Fahrbahn wurde der 39-Jährige so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Köln transportiert werden musste. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L 277 nur wechselseitig befahrbar. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3 000 Euro. Das Kraftrad des Verunfallten wurde abgeschleppt.

  Drei Leichtverletzte und 2. 000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Montagnachmittag (16.09.02) in Höhe der Einmündung Rathausstraße / Weißer Weg in Kerpen-Horrem. Eine 48-jährige Pkw-Fahrerin hatte gegen 17.00 Uhr die Rathausstraße aus Richtung Ortsmitte Horrem in Fahrtrichtung Sindorf befahren und in Höhe der Straße "Weißer Weg" ihr Fahrzeug verkehrsbedingt angehalten. Dies bemerkte der 24-jährige Fahrer eines nachfolgenden Lkw offensichtlich zu spät, so dass er auf das bereits stehende Farzeug der Frau auffuhr. Durch den Aufprall erlitten die Fahrerin sowie zwei Mädchen (10, 11), die zur Unfallzeit auf der Rückbank im Pkw saßen, leichte Verletzungen. Die Verletzten wurden zur ambulanten Behandlung zunächst in ein Krankenhaus eingeliefert.

  Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag (16.09.02) im Kreuzungsbereich Köln-Aachener-Straße / Wacholderweg in Bergheim-Quadrath. Eine 18- Jährige hatte gegen 15.15 Uhr beim Linksabbiegen von der Köln- Aachener-Straße in den Wacholderweg zunächst aufgrund des Gegenverkehrs ihren Pkw angehalten. Als sie den Abbiegevorgang fortsetzen konnte, überquerte ein entgegenkommender Radfahrer nach Aussagen von Zeugen bei für ihn geltendem Rotlicht der Ampelanlage die Fahrbahn, so dass die 18-Jährige ausweichen musste, um eine Kollision zu verhindern. Hierbei überfuhr sie eine mittig gelegene Verkehrsinsel und touchierte ein Verkehrszeichen. Der Fahrradfahrer setzte, ohne sich um den Schaden gekümmert zu haben, seine Fahrt in Richtung Von-Roon-Straße fort. Der Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 50 Jahre alt, Brillenträger, schlanke Statur, grau/schwarze kurze Haare, bekleidet mit einem karierten Hemd und einer Jeanshose. Zu dem Fahrrad liegen keine Angaben vor. Hinweise erbittet das Verkehrskommissariat in Bergheim unter Tel.Nr. 02271 / 81 - 0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL25
Stübner
Telefon:02233/ 52-4222

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: