Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftstadt Polizei sucht Geschädigte und Zeugen nach Raubdelikt

    Erftkreis (ots) - Zeugenaussagen zufolge kam es in Erftstadt am vergangenen Mittwoch, dem 07.08.2002, gegen 16:50 zu einem möglichen Raubüberfall zum Nachteil einer jungen Frau. Die Tat ereignete sich im Naherholungsgebiet "Ville", in der Nähe des Silbersees. Nach Angaben einer 59jährigen Zeugin und ihres Mannes sei ihnen auf einem Spaziergang plötzlich eine um Hilfe rufende junge Frau auf einem Fahrrad entgegengekommen. Die Fahrradfahrerin, die augenscheinlich Verletzungen im Schulterbereich aufwies, gab gegenüber dem Pärchen an, soeben von zwei Personen überfallen worden zu sein. Sie habe in der "Ville ihre Freizeit verbringen wollen und sei bei der Anfahrt dorthin von zwei bislang Unbekannten von ihrem Fahrrad gerissen und auf Wertgegenstände durchsucht worden. Sie gab an, aus Weilerswist zu stammen. Hilfe seitens der Zeugen lehnte die Geschädigte ab. Sie setzte schließlich ihre Fahrt fort. Unmittelbar nach Tatmitteilung fiel den Zeugen in der Nähe des vermeindlichen Tatortes ein Pärchen auf, dass wie folgt beschrieben werden kann:

  1.Person: Männlich; etwa 25 Jahre alt; 1,70 m groß; korpulent; schwarze, lockige, verschwitzte Haare; Schnauzbart; dunkle Augen. Der Mann trug ein graues T-Shirt und schwarze Shorts. Es handelte sich um eine auffällig ungepflegte Person. Der Mann trug zeitweise einen großen Stein und einen Stock bei sich.

  2.Person: Weiblich; etwa 25 Jahre alt; ca.1,75 m groß; sehr schlank; schulterlanges, blondes Haar; Ponyfrisur. Die Frau machte ebenfalls einen ungepflegten Gesamteindruck.

  Die Geschädigte als auch mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02237 / 97302 - 0 mit dem Kriminalkommissariat Kerpen in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL25
Stübner
Telefon:02233/ 52-4222

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: