Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim Motorroller geraubt

        Erftkreis (ots) - Am Mittwochmittag (19.6.) wurde in
Bergheim-Niederaußem ein 17- Jähriger seines Motorrollers beraubt.
Während der Tathandlung  brachte der Täter dem Geschädigten  leichte
Verletztungen bei. Um 14 Uhr hatte der Rollerfahrer sein Zweirad vor
einem Kiosk auf  der Paulusstraße abgestellt, als sich ihm der Täter
von hinten  näherte. Gleichzeitig und ohne Vorwarnung schlug er dem
17-Jährigen  gegen den Kopf und trat gegen dessen Oberkörperbereich.
Während des  Tathergangs wurde er von dem Unbekannten in seiner
türkischen  Muttersprache angesprochen, so der Geschädigte. Nachdem
der Täter den Schlüssel des Rollers in seine Gewalt gebracht  hatte,
flüchtete er auf dem Zweirad über die Oberaußemer Straße in  
Richtung Dormagener Straße. Der 17-Jährige begab sich nach der Tat
zu seiner Wohnanschrift,  kehrte an den Tatort zurück und
verständigte dann die Polizei.  Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach
dem Täter verliefen  ergebnislos. Der Geschädigte wurde bei der Tat
leicht verletzt und  zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus
transportiert. Bei dem entwendeten Fahrzeug handelt es sich um einen
grün/schwarz  lackierten Peugeotroller des Typs Speedfight 2 AC. Der
Täter wird als ca. 182 cm groß und sportlich beschrieben. Zur  
Tatzeit war er mit einem weißen T-Shirt und Blue Jeans bekleidet. Er
trug einen blau/weiß/roten Sturzhelm.

  Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Bergheim,   Tel. 02271 / 81-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: