Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim Versuchter Straßenraub

        Erftkreis (ots) - Opfer eines versuchten Straßenraubes wurde am
Dienstagabend (11.6.)  ein 18-jähriger Mann in Bergheim. Der
Geschädigte war von einem  Tätertrio angegangen worden. Nachdem er
sich körperlich zur Wehr  setzte und offensichtlich einen der
Unbekannten verletzte,  flüchteten die Täter. Gegen 22.20 Uhr hatte
der 18-Jährige den Gehweg der Bergheimer  Hauptstraße aus Richtung
Aachener Tor in Richtung des dortigen Kinos  benutzt. Etwa 30 Meter
vor dem Lichtspielhaus bemerkte er drei  männliche Personen, die er
passierte. Unmittelbar hiernach erhielt  er von einer dieser
Personen mehrere Faustschläge gegen den  Oberkörperbereich.
Gleichzeitig versuchten die beiden Mittäter in  die Jackentasche des
Opfers zu greifen. Als sich der 18-Jährige mit  Schlägen gegen den
Haupttäter zur Wehr setzte, flüchtete das  Tätertrio ohne Beute in
Richtung Aachener Tor und entkam unerkannt. Der Geschädigte
beschreibt den Haupttäter als ca. 20-jährig, etwa  180 cm groß,
normale Statur, schwarze Haare. Nach seiner Aussage  soll es sich um
einen Mann vermutlich marokkanischer Herkunft  gehandelt haben, der
zum Tatzeitpunkt einen roten Pullover trug.

  Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat Bergheim,   Tel. 02271 / 81-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: