Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Taschendiebinnen in Brühl festgenommen - Brühl

.

Ein Dokument

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die beiden hinreichend bei der Polizei bekannten Taschendiebinnen hatten es auf Touristen abgesehen.

Die beiden Frauen mit Wohnsitz in Duisburg sprachen im Bereich des Schlosses Augustusburg und Bundesbahnhof an der Max-Ernst-Straße die Touristen an. Unter dem Vorwand, für taubstumme Kinder zu sammeln, baten sie um Spenden. Morgens um 11:00 Uhr sprachen sie mit dieser nur der Ablenkung dienenden Ansprache am Schlossparkeingang (Kuckuckstor) ein Paar (Mann 52 / Frau 36 Jahre alt) an. Dem fehlte anschließend die Geldbörse. Ein Tatnachweis war den unmittelbar am Ort eintreffenden Polizeibeamten nicht möglich, da die entwendete Geldbörse nicht auffindbar war. Sie notierten die Personalien der Frauen mit festen Wohnsitzen.

Nachmittags wurden die beiden Duisburgerinnen am Bahnhof von einem amerikanischen Touristen festgehalten, bis die Polizei eintraf. Sie hatten ihm zuvor Bargeld gestohlen. Die Masche war die gleiche wie vormittags. Die Frauen wurden festgenommen. Die Ermittlungen beim Kriminalkommissariat Brühl dauern an.

Präventionstipp: Die Polizei warnt vor Taschendieben. Halten Sie deshalb immer Abstand zu Personen, die Sie auf der Straße ansprechen. Weitere Präventionshinweise entnehmen Sie bitte der beigefügten Datei "Taschendiebe2016.PDF". (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: