Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Ruhestörung endete mit Polizeieinsatz - Bergheim

Bus

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Knallgeräusch wurde als Schussabgabe wahrgenommen. Eine Waffe wurde nicht aufgefunden.

Am Sonntagabend (24. Juli) um 21.30 Uhr wurde die Polizei zur Frenser Straße gerufen. Vom Balkon eines Mehrfamilienhauses sollte im Rahmen der Ruhestörung geschossen worden sein. Die Polizeibeamten suchten die Tat-Wohnung auf, von deren Balkon das Knallgeräusch wahrgenommen wurde. Laut Zeugenaussagen wurde der Wohnungsinhaber mit einer Schusswaffe dort gesehen. Da die Wohnungstür des Täters nicht geöffnet wurde, sperrten die Polizeibeamten den Ort ab, um Gefahren für Unbeteiligte zu vermeiden. Spezialkräfte (SEK) der Polizei erschienen vor Ort. Trotz mehrerer Aufforderungen, die Wohnungstür zu öffnen, mussten die Beamten sie gewaltsam betreten. Darin fanden sie die 56-jährigen Tatverdächtigen und dessen 58-jährige Lebensgefährtin. Der Mann wurde festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurde keine Schusswaffe gefunden. Der Einsatz eines Sprengstoffspürhundes endet mit dem Auffinden von Platzpatronen und Feuerwerksböllern. Einen Böller hatte der Tatverdächtige nach eigenen Angaben im Rahmen der Ruhestörung gezündet. Er stand unter dem Einfluss von Alkohol, 0,78 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen. Die Lebensgefährtin wurde zur Identitätsfeststellung und Zeugenvernehmung ebenfalls mit zur Wache genommen. Strafanzeige wegen Bedrohung wurde gefertigt. Die Sperrungen des Tatorts wurden nach der Festnahme gegen 02.30 Uhr aufgehoben. Die Ermittlungen dauern an. (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: