Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Schwerverletzte Fußgängerin - Hürth

POL-REK: Schwerverletzte Fußgängerin - Hürth
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Sie überquerte eine stark befahrene Straße und wurde von einem Pkw erfasst.

Die Fußgängerin (26) befand sich am Donnerstagmorgen (21. Juli) um 09:50 Uhr an der Luxemburger Straße in Höhe des AOK-Gebäudes. Dort überquerte sie den ersten von zwei Fahrstreifen und wurde auf dem folgenden Fahrstreifen von einem Pkw aus Richtung Köln erfasst und schwer verletzt.

Mit einem Rettungswagen wurde die 26-Jährige in eine Uni-Klinik gefahren. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrten die Beamten die Luxemburger Straße (Bundesstraße 265) zwischen 10:15 Uhr und 10:50 Uhr an der Unfallstelle für den Verkehr ab.

Am Fahrzeug entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 2.000,- Euro. Der Fahrer des Pkw - ein 19-Jähriger - wurde leicht verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus gefahren. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: