Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Räuber flüchtete - Frechen

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein bewaffneter Räuber entkam nach ersten Erkenntnissen ohne Beute.

Ein maskierter und mit einer Schusswaffe bewaffneter Mann betrat am Samstag (09. Juli) um 07:10 Uhr die Postfachräume der Postfiliale auf der Hauptstraße. Dort bedrohte er die Angestellte mit der Waffe und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Hinweis: In dieser Postfiliale gibt es keine Bargeldbestände!

Der Angestellten gelang in einem günstigen Moment die Flucht vor dem Räuber und sie informierte die Polizei. Eine Absuche nach dem Mann im Gebäude verlief negativ.

Der Täter war Mitte 40, etwa 165 Zentimeter groß und von schmaler Statur. Auffallend waren die leichten Falten an den dunkel umrandeten Augen und am Hals. Er sprach lallend und verwaschen Deutsch. In seiner Atemluft war deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar. Bekleidet war er mit einer Bluejeans.

Hinweise zum Täter bitte an das Kriminalkommissariat 13 in Hürth unter Telefon 02233 52-0. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: