Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Polizei verstärkt Alkoholkontrollen

      Erftkreis (ots) - Zur Bekämpfung der Hauptunfallursache
Trunkenheit im Straßenverkehr hat die Erftkreispolizei in der
bereits andauernden Karnevalssession dem Alkohol am Steuer den
Kampf angesagt.
    Im Rahmen mobiler und fester Kontrollstellen führen die
Beamten kreisweit Schwerpunkteinsätze zur Überwachung von
Trunkenheitsfahrten bis zum 13. Februar 2002 durch.
    Um sich mit ruhigem Gewissen am närrischen Treiben
beteiligen zu können, rät die Polizei zur Bildung von
Fahrgemeinschaften mit Freunden, die keinen Tropfen anrühren
oder zur Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel und von Taxen.
    Von vielen feucht-fröhlich feiernden Jecken wird oftmals der
Restalkohol im Blut unterschätzt. Wer sich alkoholisiert ins
Bett legt, geht unter Umständen auch am nächsten Morgen noch ein
erhebliches Risiko ein.
    Die Einnahme von Pillen, der Konsum von Kaffee oder aber
auch kalte Duschen senken nicht den Alkoholpegel im Blut.
    Die Erftkreispolizei appelliert deshalb an alle
Verkehrsteilnehmer, an den närrischen Tagen den Führerschein
nicht leichtfertig aufs Spiel zu setzen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Stübner
Telefon: Tel: 02233/ 5242221

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: