Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Zeugen gesucht - Bedburg

POL-REK: Zeugen gesucht - Bedburg
Symbolbild

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Beim Überholen stieß das Fahrzeug gegen ein Kleinkraftrad. Der Fahrer verletzte sich leicht.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag (30. Mai, 06:30 Uhr) auf der Landesstraße 213 in Höhe des Gewerbegebietes Mühlenerft. Der 59-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades fuhr von Grevenbroich in Richtung Bedburg. In Höhe des Gewerbegebietes ist der Fahrbahnverlauf durch eine Baustelle verlegt. Kurz hinter der Robert-Bosch-Straße überholte den 59-Jährigen ein Fahrzeug mit Ladefläche. Dabei berührte das Fahrzeug das Kleinkraftrad. Der 59-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Der Fahrer hielt kurz an und sprach den 59-Jährigen an. Anschließend setzte er seine Fahrt in Richtung Bedburg fort. Der 59-Jährige beschrieb den Fahrer als ungefähr 180 Zentimeter groß, 30 bis 40 Jahre alt mit braunen, schulterlangen Haaren. Der Mann trug eine dicke Hornbrille und blaue Jeans, blau/weiße Turnschuhe und ein dunkles Sweatshirt.

Zeugenhinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Hürth, unter Telefon 02233 52-0. (ab)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: