Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahrradkontrollwoche - Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Fahrradkontrollwoche - Rhein-Erft-Kreis
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Die Polizei im Rhein-Erft-Kreis überprüfte die Verkehrssicherheit.

428 Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer sind im Jahr 2014 auf den Straßen im Rhein-Erft-Kreis verunglückt. Die Polizei im Rhein-Erft-Kreis überprüfte in der Zeit zwischen Montag (04. Mai) und Donnerstag (07. Mai) kreisweit die Verkehrssicherheit der Fahrräder und das Verhalten ihrer Fahrer. Auch das Fehlverhalten gegenüber Fahrradfahrern war im Fokus der Beamten.

Es wurden 1633 Fahrradfahrer kontrolliert. Auf dem linken und damit "falschen" Fahrradweg und auf Gehwegen waren 140 Radler unterwegs. Sie wurden angehalten und auf ihr Fehlverhalten hingewiesen. 196 Fahrräder wiesen Ausrüstungsmängel auf und 119 Fahrradfahrer begingen "sonstige" Verstöße. Entweder hörten sie laute Musik über Kopfhörer während der Fahrt, missachteten STOPP-Zeichen oder gaben keine Handzeichen beim Abbiegen. Gegenüber 214 Fahrradfahrern verhielten sich andere Verkehrsteilnehmer falsch. Sie parkten zum Beispiel auf vorhandenen Fahrradschutzstreifen oder missachteten den Vorrang gegenüber Fahrradfahrern. Auch sie wurden angehalten, auf die besonderen Gefahren hingewiesen und wurden mit Verwarnungsgelder verwarnt.

Zusätzlich führten vier Beamte der Polizeiwache Bergheim auf Dienstfahrrädern in der Zeit zwischen Montag (20. April) und Freitag (24. April) in Bergheim, Bedburg und Elsdorf gesonderte Kontrollen durch. Sie stellten insgesamt 202 Verstöße von Fahrradfahrern fest, wovon sich beispielsweise sechs auf Fahrradwegen und 82 sonst im Verkehrsraum "falsch" verhielten. Diese Radler telefonierten während der Fahrt mit dem Mobiltelefon oder missachteten das Rotlicht der Ampel. Sie wurden über ihr gefährliches Verhalten aufgeklärt und zahlten Verwarnungsgelder. Zehn Autofahrer missachteten in diesem Zeitraum den Vorrang gegenüber Fahrradfahrern. Auch das ist ein Ergebnis der Fahrradstreifen auf "Augenhöhe".

Die Polizei setzt ihre Kontrollen während der laufenden Fahrradsaison fort. Dabei werden verstärkt Polizisten auf Fahrrädern zu sehen sein, die auf "Augenhöhe" das Fehlverhalten der Autofahrer erkennen sollen. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: