Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Hürth Scheunenbrand wurde vorsätzlich gelegt

Erftkreis (ots) - Wie mit Pressebericht vom 21.8.2001 mitgeteilt, brach am Abend des 20.8. in der Hofanlage eines landwirtschaftlichen Betriebes in der Hürther Schmittenstraße ein Feuer aus. Bei dem Brand, der seinen Ursprung in einer Scheune hatte, war u.a. Kunstdünger verbrannt. Die dabei entstandenen Emissionen hatten, wie berichtet, zu Verletzungen bei Polizei- und Feuerwehrkräften geführt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache haben zu dem Ergebnis geführt, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Über die Art der Brandlegung wird aus ermittlungstaktischen Gründen nicht weiter berichtet. In Zusammenhang mit der Aufklärung der Straftat fragt die Polizei: Wer hat vor dem unmittelbaren Brandausbruch um 21.45 Uhr verdächtige Personen im oder vor dem Bereich der Hofanlage und / oder der Schmittenstraße bemerkt? Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben? ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: