Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Direkt zu Hilfe geeilt!/ Kerpen

POL-REK: Direkt zu Hilfe geeilt!/ Kerpen
Symbolbild Polizei

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zwei junge Frauen und zwei Männer zogen einen Verletzten aus seinem Pkw.

Ein 23-Jähriger fuhr Dienstagmittag (1. April, 12.25 Uhr) mit seinem Kleinwagen auf der Bundesstraße 264 (B 264) in Richtung Nörvenich. In Höhe des Kalksandsteinwerks kam er nach rechts auf den Grünstreifen ab. Sein Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Zwei Frauen (29, 33), die die B 264 in Richtung Kerpen fuhren, sahen den Unfall. Sie hielten sofort an und liefen zum Unfallfahrzeug. Mit zwei Männern (48, 52), die ebenfalls angehalten hatten, zogen sie den 23- Jährigen über die hintere, linke Beifahrertür aus dem Auto.

Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Der komplett beschädigte Kleinwagen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro. Die Polizei lobt das vorbildliche Verhalten und dankt den Ersthelfern. (bb)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: