Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Festnahmen nach Raub auf 33-Jährigen - Brühl

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zeuge hörte Schreie auf der Straße und informierte die Polizei.

Der 33-Jährige befand sich am Mittwoch (26. Februar) gegen 23:45 Uhr an der KVB-Bahnhaltestelle an der Römerstraße in Vochem. Dort wurde er nach Angaben des Zeugen von acht Personen getreten und geschlagen. Anschließend flüchteten die Täter mit zwei Pkw. Der Zeuge informierte über Notruf 110 die Polizei, eilte zum Verletzten und leistete Erste Hilfe.

Die Beamten trafen den Zeugen neben dem verletzten 33-Jährigen an der Haltestelle an. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Dort machte er Angaben zum Raub seiner Geldbörse.

Im Rahmen der Fahndung stoppten die Beamten wenige Minuten später auf der Bonnstraße in Hürth-Fischenich einen mit vier Personen besetzten Pkw. Darin fanden sie die vom 33-Jährigen geraubte Geldbörse. Das Quartett wurde festgenommen.

Das Kriminalkommissariat 23 in Brühl vernahm die Täter. Die vier Wesselinger und Brühler im Alter zwischen 22 und 24 Jahren wurden in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Köln entlassen. Ihnen droht ein Strafverfahren wegen schweren Raubes. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: