Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Raubüberfall auf Juwelier geklärt - Kerpen

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zwei der drei Räuber wurden unweit des Tatortes in einer Wohnung festgenommen.

Das Kriminalkommissariat 13 in Hürth übernahm am Mittwoch (29. Januar) die Ermittlungen zum Raubüberfall auf einen Juwelier an der Hauptstraße in Horrem. (Wir berichteten mit Pressemeldung "Räuber in Juweliergeschäft - Kerpen-Horrem").

Ein Zeugenhinweis führte noch am Tattage zu einem Polizeieinsatz unweit des Tatortes. Die Beamten umstellten die Wohnung des polizeibekannten, 21-jährigen Tatverdächtigen auf der Hauptstraße. In der Wohnung trafen die Ermittler auf einen weiteren Mann im Alter von 22 Jahren. Die Tatbeute lag zum Teil auf dem Küchentisch. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten weitere Tatbeute in der Kleidung des 21-Jährigen. Beide wurden vorläufig festgenommen.

In ihren Vernehmungen ergaben sich Hinweise zur Identität und zum Aufenthaltsort des dritten, noch flüchtigen Täters. Der 15-Jährige wurde am Donnerstagnachmittag (30. Januar) an seiner Wohnanschrift in Horrem durch Beamte des Kriminalkommissariates 13 festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Köln stellte drei Anträge auf Untersuchungshaft. Eine Haftrichterin schickte die 20- und 21-Jährigen am Donnerstagnachmittag in eine Justizvollzugsanstalt. Der 15-Jährige wird heute (Freitag, 31. Januar) vorgeführt. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: