Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Kerpen Wohnungsbrand - 45-Jähriger stürzte in den Tod

      Erftkreis (ots) - Bei dem Versuch, sich vor Flammen in
seiner brennenden Wohnung zu retten, stürzte ein 45-Jähriger
Mann am Mittwochabend (11.7.) aus einer Höhe von ca. 12 Metern
ab. Der Schwerverletzte erlag 90 Minuten später der Schwere
seiner Verletzungen.
    Aus bisher unbekannter Ursache war gegen 19.55 Uhr Feuer in
der Einzimmerwohnung des Mannes ausgebrochen. Die Wohnung
befindet sich im fünften und letzten Obergeschoß eines
Mehrfamilienhauses in der Straße «Nordring».
    Da dem 45-Jährigen offensichtlich der Weg aus der Wohnung
abgeschnitten war, trat er an ein rückwärtig gelegenes Fenster,
setzte sich auf die Fensterbank und rief um Hilfe.
    Nachdem Anwohner die Situation erfasst und Rettungskräfte
verständigt hatten, versuchte der Mann offensichtlich den näher
rückenden Flammen zu entfliehen.
    Hierzu trat er auf die Halterung einer Satellitenschüssel,
die an der Hausfassade in Höhe der vierten Etage montiert war.
Die Halterung hielt dem Gewicht des Mannes nicht stand, löste
sich aus der Wand und stürzte mit dem 45-Jährigen in die Tiefe.
Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: