Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Ladendiebstahl beobachtet - Hürth

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Dieb finanzierte mit dem Verkauf des Diebesgutes seinen Lebensunterhalt.

Ein Ladendetektiv (44) eines Bekleidungsgeschäftes im Hürther Einkaufszentrum an der Theresienhöhe beobachtete am Donnerstagnachmittag (16. Januar, 17:15 Uhr) einen 33-jährigen "Kunden". Der steckte sich drei hochwertige Lederjacken in eine mitgeführte Tüte und verließ den Laden. Zusammen mit alarmierten Sicherheitskräften des Zentrums verfolgte der Zeuge den Mann bis zu seinem Auto. Dort stellten sie ihn zur Rede. Im Wagen lagen weitere Kleidungsstücke, zu denen er keine Eigentumsnachweise vorlegte. Der 44-Jährige informierte die Polizei.

Die Beamten stellten die Ware sicher und nahmen den Mann wegen des Verdachtes des gewerbsmäßigen Diebstahls vorläufig fest. Er gab an, die entwendeten Kleidungsstücke auf Kölner Flohmärkten zu verkaufen und sich damit sein spärliches Gehalt als Kurzzeitjober aufzubessern. Die Beamten stellten ferner fest, dass der 33-Jährige am 11. Dezember aus der Untersuchungshaft wegen Inverkehrbringen von Falschgeld gegen Meldeauflagen entlassen wurde.

Die Staatsanwaltschaft Köln stellte keinen Antrag auf Untersuchungshaft. Der 33-Jährige wurde nach der Vernehmung entlassen. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: