Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Unfallsituation ausgenutzt - Erftstadt

POL-REK: Unfallsituation ausgenutzt - Erftstadt
Symbolbild

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein Dieb stahl einer verletzten Frau die Geldbörse und setzte ihre Scheckkarte ein, während die Frau noch ärztlich behandelt wurde.

Wir suchten nach Zeugen mit unserer Meldung vom 25. September, um 15:02 Uhr unter der Überschrift "Hilfsbereite Frauen gesucht". Es meldeten sich nicht die beiden gesuchten Frauen, sondern zwei andere Zeugen. Diese gaben den Hinweis auf das gesuchte Paar.

Dabei handeltet es sich aber nicht um zwei Frauen, sondern um einen Mann und eine Frau. Die Ermittlungen ergaben folgenden Sachverhalt:

Dieses Paar (Frau 21, Mann 28) war tatsächlich zuerst an der Unfallstelle. Es wurde vom Handy der Frau der Notruf 110 abgesetzt und so vorbildlich Hilfe geholt.

Allerdings nahm der Mann (er gab es in seiner Vernehmung zu),die Geldbörse des Unfallopfers an der Unfallstelle an sich. Vor dem Eintreffen der Rettungskräfte entfernte sich das Pärchen sodann. Der Mann setzte die Geldkarte ein und zog am Geldautomaten der Volksbank in Kerpen "Am Markt" einen dreistelligen Eurobetrag.

Ein zweiter Einsatz der Geldkarte scheiterte daran, dass die Karte zwischenzeitlich gesperrt war und der Automat diese einzog. (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: