Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Räuber floh - Brühl

POL-REK: Räuber floh - Brühl
Symbolbild Polizei

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Videothekenangestellter sagte: "Nein, es gibt nix!"

Am Dienstagabend (15. Oktober, 22:25 Uhr) betrat ein Maskierter die Videothek auf der Römerstraße. Er verlangte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Der Angestellte (43) verweigerte das. Der Täter, offenbar von der Verneinung verdutzt, floh aus dem Gebäude auf den Parkplatz. Dort stand eine weitere Person, die gemeinsam mit ihm in Richtung Euskirchener Straße davonlief. Ob die zweite Person von der Tat Kenntnis hatte, kann nicht gesagt werden.

Der Waffenträger war etwa 190 Zentimeter groß, 20-30 Jahre alt und schlank. Er trug eine schwarze Jacke mit Kapuze sowie eine Baggy-Hose in unbekannter Farbe. Sein Gesicht verdeckte er zur Tatzeit mit einem schwarzen Schal. Er sprach akzentfreies Deutsch. Das Kriminalkommissariat 13 sucht Zeugen, Telefon: 02233 52-0. (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: