Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl Raubstraftat

      Erftkreis (ots) - Opfer einer Raubstraftat wurde heute
Morgen (12.6.) eine Passantin (22) in Brühl.
    Auf dem Weg zu einer Bushaltestelle hatte die 22-jährige
Frau den Gehweg der Carl-Schurz-Straße benutzt. Als sie dort um
6.00 Uhr den Fahrplan studierte, wurde sie plötzlich von drei
männlichen Personen umringt. Gleichzeitig bedrohte sie ein Täter
mit einem Messer und forderte die Herausgabe ihrer Handtasche.
    Angesichts der Bedrohung öffnete die Frau ihre Tasche,
entnahm ihrem Portemonnaie Bargeld und händigte es dem
Haupttäter aus.
    Das Tätertrio flüchtete anschließend über die Straße «Alter
Friedhof» in Richtung Mühlenstraße.

Täterbeschreibungen:

Haupttäter ca. 18 bis 25 Jahre alt, etwa 165 bis 170 cm groß, kurze / schwarze Haare nach hinten gekämmt, bekleidet mit dunklem Pullover und schwarzer Jogginghose

    Beide Mittäter sind zwischen 18 und 35 Jahren alt, etwa 170 bzw. 185 cm groß,     kurze / schwarze Haare bzw. zu einem 10 cm lagen Zopf gebundene Haare, beide dunkel gekleidet.

    Täterhinweise erbittet das Kriminalkommissariat Brühl, Tel. 02232 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: