Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Gefahrgut kontrolliert - Brühl

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Verkehrsdienst der Polizei ordnete für einen berauschten LKW-Fahrer eine Blutprobe an.

Der LKW war am Mittwochnachmittag (11. September) um 16:15 Uhr auf der Bundesstraße 51 in Fahrtrichtung Köln unterwegs. Speziell ausgebildete Polizeibeamte des Verkehrsdienstes kontrollierten dort den Fahrzeugverkehr. Der Fahrer, ein 45-jähriger Troisdorfer, zeigte bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit keine Pupillenreaktion, was auf einen möglichen Drogenkonsum deutete. Der Drogenvortest verlief positiv auf den Genuss von Kokain. Die Beamten bemängelten zudem die fehlende Sicherung der Ladung, da auf dem LKW eine völlig ungesicherte Gasflasche transportiert wurde.

Nach der Blutprobenentnahme fertigten die Beamten Anzeigen wegen des Führens eines Kraftfahrzeuges unter Betäubungsmitteleinfluss und Transportes von Gefahrgut ohne Ladungssicherung. Die Weiterfahrt untersagten sie dem 45-Jährigen. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von etwa 1.000,- Euro. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: