Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Nach Bahnfahrt beraubt - Hürth

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Unbekannte forderten unter Gewalt zwei Mobiltelefone.

Mit der Straßenbahnlinie 18 waren am Mittwochabend (04. September) gegen 22:50 Uhr zwei junge Männer (17, 19) von Köln aus in Richtung Hürth unterwegs. An der Kaulardstraße verließen die Beiden die Bahn, gefolgt von drei Unbekannten. Diese passten sie ab und forderten die Herausgabe der Mobiltelefone. Die Forderung untermauerten die Täter mit Faustschlägen und einem spitzen Gegenstand, den ein Täter dem 17-Jährigen an den Hals hielt. Währenddessen wurde der 19-Jährige von einem anderen Täter mit einem Messer bedroht. Mit beiden Handys flüchteten die drei Täter in unbekannte Richtung.

Sie waren zwischen 16 und 20 Jahre alt. Der 16-Jährige war circa 175 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Er hatte auffällige, gezupfte Augenbrauen, eine spitze Nase und trug eine Kappe. Der 18-Jährige war circa 185 Zentimeter groß und von normaler Statur. Er trug ein großes Tattoo am rechten Arm und hatte spitz zulaufende, abstehende Ohren. Der 20-Jährige war circa 175 Zentimeter groß und von kräftiger Statur. Er trug einen Vollbart und eine Kappe.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat in Brühl unter Telefon 02233 52-0 entgegen. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: