Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 600,- Euro Bußgeld für Raser - Pulheim

POL-REK: 600,- Euro Bußgeld für Raser - Pulheim
Symbolbild

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ergänzung zur u. a. Meldung vom 10. April 11:28 Uhr:

An der Messstelle war Tempo 100 erlaubt. Das Bußgeld von 600,- Euro gilt für einen mit 171 KM/h gemessenen Fahrzeugführer! Vier Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot kommen dazu! (Das ist nur die Folge eines von 100 Geschwindigkeitsverstößen.)

Gemessen hat die Polizei mit den ESO-Messgerät am Montag (8. April) zwischen 08:00 Uhr und 13:00 Uhr auf der Bundesstraße 59 in Fahrtrichtung Köln. (Die Fahrzeugführer können sowohl von vorne als auch von hinten geblitzt werden. So werden auch Kradfahrer ermittelt und das Messgerät kann in beide Fahrtrichtungen gleichzeitig messen.)

Insgesamt verhielten sich am Montag 1.600 von 1.700 gemessenen Fahrzeugführern vorschriftsmäßig. Neben dem erwähnten Verstoß rangierte auf "Platz 2 der Raser" an diesem Tag ein Fahrzeugführer mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 55 Stundenkilometern. Auch er wird drei Monate auf seinen Führerschein verzichten müssen und ein dickes Bußgeld zahlen. Insgesamt können 71 Fahrzeugführer mit einem Verwarnungsgeld und 29 mit einem Bußgeld rechnen. Zu schnelles Fahren ist Killer Nummer 1! Kreispolizeibehörden arbeiten zusammen:

Die Bundesstraße 59 führt von Pulheim in den Rhein-Kreis-Neuss (Rommerskirchen). Die Leiter der Verkehrsdienste in beiden Kreise sind sich einig:

Wir werden in den kommenden Wochen konsequent gegen die Raser vorgehen, mit und ohne Ankündigung! (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: