Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: PKW-Brand nach Verkehrsunfall - Erftstadt

POL-REK: PKW-Brand nach Verkehrsunfall - Erftstadt
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Der Unfallverursacher (35) flüchtete bei der Unfallaufnahme.

Auf der Lechenicher Straße in Herrig fuhren am Montag (04. März) um 07:30 Uhr zwei Fahrzeuge eines 26- und einer 20-Jährigen hintereinander auf die Engstelle am Ortsausgang zu. Dort wurde ihr Vorrang vor dem Gegenverkehr mit Verkehrszeichen geregelt. Beide bremsten vor der Engstelle scharf ab, da ihnen der 35-Jährige mit seinem PKW entgegenkam und den Vorrang missachtete. Das Fahrzeug der 20-Jährigen fuhr auf das des 26-Jährigen auf und geriet in Brand.

Der PKW brannte trotz Löschversuchen der Feuerwehr an der Unfallstelle vollständig aus.

Der Unfallverursacher wartete das Eintreffen der Rettungskräfte und er Polizei ab. Er setzte dann seine Fahrt ohne Angaben seiner Beteiligung in Richtung Nörvenich fort. Ein Polizeibeamter merkte sich das Kennzeichen des Flüchtigen. Nach den Ermittlungen an der Halteranschrift meldete sich der 35-Jährige um 09:50 Uhr in der Polizeiwache. Nach seinen Angaben achtete er nicht auf die Vorrangzeichen und war sich einer Beteiligung am Unfallgeschehen nicht bewusst.

Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht.

Hinweis der Polizei:

Beteiligt an einem Verkehrsunfall ist jeder, dessen Verhalten nach den Umständen zum Unfall beigetragen haben kann!

Jeder Beteiligte hat an der Unfallstelle die Pflicht, unverzüglich anzuhalten, den Verkehr zu sichern und bei geringfügigem Schaden unverzüglich beiseite zu fahren. Darüber hinaus hat er sich über die Unfallfolgen zu vergewissern und Verletzten zu helfen. Anderen am Unfallort anwesenden Beteiligten hat er die Art und den Umfang seiner Verkehrsbeteiligung selbständig anzugeben.

Dazu sind berechtigten Personen gegenüber die Personalien und Führerscheindaten zu nennen. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: