Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Verkehrsunfälle

      Erftkreis (ots) - Sachschaden in Höhe von 22 000 DM
verursachte ein unter starker Alkoholeinwirkung stehender
21-jähriger Pkw-Fahrer am Donnerstagnachmittag (05.04.01) gegen
17.05 Uhr in Pulheim.
    Der Mann war auf der Steinstraße in Fahrtrichtung «Am
Bahnhof» unterwegs, als er in einer Kurve unmittelbar vor dem
Einmündungsbereich Steinstraße / Am Bahnhof jegliche Kontrolle
über sein Fahrzeug verlor.
    Nachdem er zunächst die Bordsteinkante touchiert hatte,
kollidierte der Pkw mit einem Verkehrszeichen und schleuderte
dann gegen einen Oberleitungs- sowie Laternenmast.
    Nach Zeugenaussagen war der Mann mit nicht angepasster
Geschwindigkeit in den Kurvenbereich eingefahren.
    Ein bei dem Autofahrer durchgeführter Alkoholtest ergab
einen Wert von 0,83 mg/l (1,66 Promille).
    Dem 41-Jährigen wurde im Krankenhaus Frechen eine Blutprobe
entnommen; sein Führerschein wurde sichergestellt. Der Pkw
musste abgeschleppt werden.

    Ohne im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein und unter erheblicher Alkoholeinwirkung stehend, befuhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer am Donnerstagmittag (04.04.01) gegen 12.40 Uhr die Sinnersdorfer Straße aus Richtung Escher Straße kommend in Fahrtrichtung Orrer Straße. Hier streifte er im Verlauf zunächst den am Fahrbahnrand abgestellten Pkw eines 37-Jährigen und setzte die Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Im Einmündungsbereich zur Orrer Straße verlor er beim Abbiegevorhaben die Kontrolle über das Fahrzeug, stieß gegen einen gegenüberliegenden Bauzaun und prallte dann gegen den Mast einer Ampelanlage, wobei der Pkw zum Stehen kam. Der 18-Jährige entfernte sich daraufhin zu Fuß von der Unfallstelle, wiederum ohne sich um den Schaden gekümmert zu haben. Einem Unfallzeugen gelang es schließlich, dem Flüchtenden zu folgen und ihn auf der Straße «Am Büngertchen» bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Der Mann hatte sich beim Aufprall gegen die Ampelanlage erhebliche Kopfverletzungen zugezogen.     Ein bei dem 18-Jährigen durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,95 mg/l (1,90 Promille).     Ihm wurde im Krankenhaus Frechen eine Blutprobe entnommen; der Mann verblieb zur weiteren Behandlung stationär. Der Sachschaden beträgt ca. 17 500 DM. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

    Leichte Verletzungen erlitt ein 12-jähriger Radfahrer am Donnerstagmorgen (05.04.01) gegen 07.35 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Brauweiler. Der Junge war auf der Fahrt zur Schule auf dem Gehweg der Mathildenstraße in Fahrtrichtung Kastanienallee unterwegs.     In Höhe der Einmündung Mathildenstraße / Nikolausstraße kam es zur Kollision mit dem Pkw einer 38-jährigen Fahrzeugführerin aus Köln, die die Mathildenstraße aus Richtung Kastanienallee kommend befuhr.     Beim Linksabbiegen in die Nikolausstraße übersah die Frau den bevorrechtigten 12-Jährigen.     Der Junge kam bei der Kollision zu Fall und verletzte sich leicht. Er begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500 DM.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Stübner
Telefon: Tel: 02233/ 5242221

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: