Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Verkehrsunfälle

Erftkreis (ots) - Ort: Bedburg, Kirdorfer Allee Zeit: 22.3.2001, 7.45 Uhr Art: Unfall zwischen zwei Leichtkrafträdern Bei einem Zusammenstoß zwischen zwei Leichtkrafträdern (LKR) wurden am Donnerstagmorgen die beiden Fahrzeugführer (beide 16) schwer- und leicht verletzt. Die Zweiradfahrer hatten versetzt hintereinander die Kirdorfer Allee in Richtung Feldstraße befahren. Als eine vor ihnen befindliche Autofahrerin ihren Pkw verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremste, geriet das zweite LKR beim Anbremsen ins Schleudern. Die beiden Zweirädern stießen zusammen, wobei beide 16-Jährigen verletzt wurden. Während einer der Jugendlichen nach ambulanter Behandlung entlassen werden konnte, verblieb der andere mit einer Beinverletzung zur stationären Behandlung im Krankenhaus Bergheim. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 2 000 DM. Ort: Brühl, Bergerstraße / Engeldorfer Straße Zeit: 22.3.2001, 12.30 Uhr Art: Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall Eine schwer- und eine leicht verletzte Person sowie 15 000 DM Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmittag in Brühl ereignete. Der Unfall wurde von einem 53-jährigen Autofahrer verursacht, der an der Kreuzung Bergerstraße / Engeldorfer Straße die vorfahrtregelnden Verkehrszeichen nicht beachtete. Der Mann hatte die Engeldorfer Straße in Richtung Bergerstraße befahren und war unter Missachtung des vor ihn gültigen «Stop-Zeichens» nach links auf die Bergerstraße abgebogen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten Pkw, dessen Fahrerin (60) die Engeldorfer Straße, aus Richtung Berzdorfer Straße kommend, befahren hatte. Bei der Kollision verletzte sich der 53-Jährige leicht, er wurde ambulant behandelt. Seine Unfallgegnerin erlitt eine Beinfraktur und wurde zur stationären Behandlung in das Krankenhaus Brühl transportiert. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden; die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 15 000 DM. Ort: Pulheim, Kreisstraße 9 Zeit: 23.03.2001, 0.45 Uhr Art: 17-Jähriger verursacht Unfall mit Pkw Bei einer sogenannten «Spritztour» mit dem Pkw seiner Mutter, verursachte ein 17-Jähriger am frühen Freitagmorgen einen Alleinunfall, bei dem er leicht und sein 18-jähriger Beifahrer schwer verletzt wurde. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 30 000 DM. Von der Fahrzeughalterin unbemerkt, hatte der 17-Jährige den Pkw Mercedes-Benz, Typ E-Klasse, mit einem Reserveschlüssel in Bewegung gesetzt. Bei der Fahrt über die Kreisstraße 9 geriet das Auto im Verlauf einer Rechts-/Linkskurve ausser Kontrolle. Der Pkw kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den angrenzenden Rad-/Gehweg. Hiernach wurde das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn gelenkt, wo es sich querstellte und anschließend über die Gegenspur nach links in den Grünstreifen rutschte. Weiterhin durchbrach es einen angrenzenden Weidezaun, überschlug sich auf der dortigen Viehweide und kam auf den Rädern zum Stillstand. Offensichtlich wurde der Beifahrer bei dem Überschlag aus dem Fahrzeug geschleudert; der Mann wurde mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in das Krankenhaus Frechen transportiert. Der 17-Jährige verletzte sich leicht und wurde ambulant behandelt. Da ein bei ihm durchgeführter Alkoholtest ein Ergebnis von 0,37 mg/l (= 0,74 Promille) angezeigt hatte, wurde dem Jugendlichen eine Blutprobe entnommen. Aufgrund seines Alters ist er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Der nicht mehr fahrbereite Pkw wurde abgeschleppt. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: