Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: "Ich möchte gerne Bargeld mitnehmen".... Pressemeldung des PP Köln mit Fahndungsfotos

Rhein-Erft-Kreis (ots) - ...mit diesen Worten hat ein bislang unbekannter Einzeltäter Dienstagmorgen (22. Mai) versucht, eine Kölner Bank auszurauben.

Gegen 15.50 Uhr hatte der Räuber die Bank am Hohenzollernring betreten und seine Schusswaffe auf den Tresen gelegt. Der 49-jährige Bankangestellte reagierte blitzschnell und zog sich in den hinteren Bereich zurück. Daraufhin nahm der Räuber die Waffe an sich und flüchtete über den Hohenzollernring in unbekannte Richtung.

Der Flüchtige ist etwa 170 bis 175 Zentimeter groß und cirka 40 bis 45 Jahre alt. Er hat braune Haare mit ausgeprägten Geheimratsecken. Zudem ist er Brillenträger. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einem beigefarbenen Hemd, brauner Strickjacke, blauweiß-kariertem Schal und blauer Jeans. Zudem trug er eine schwarze Umhängetasche mit sich.

Die Polizei Köln sucht dringend Zeugen.

Wer kann Hinweise zu dem Täter machen?

Die Ermittler des Kriminalkommissariats 14 schließen derzeit nicht aus, dass der Räuber auch noch weitere Taten im Kölner Umland begangen hat.

Fotos des Gesuchten sind unter http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/2259685/pol-k-120525-1-k-ich-moechte-gerne-bargeld-mitnehmen abrufbar.

Hinweise nimmt das KK 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder unter info@polizei-koeln.de entgegen. (dr)

Presseanfragen richten Sie bitte an die Pressestelle des PP Köln; Tel. 0221 -229-0

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: