Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Unfallflucht nach Benzindiebstahl - Brühl

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Der Fahrer des roten VW Polo war den Mitarbeitern der Tankstelle auf der Römerstraße schon als Benzindieb bekannt. Hatte er dort in der Vergangenheit schon mehrfach mit dem Auto getankt und war davon gefahren, ohne zu bezahlen.

So war es auch am Donnerstagnachmittag (17. Mai) gegen 16.00 Uhr. Doch diesmal war eine Streifenwagenbesatzung der Polizei schnell vor Ort und versperrte dem Mann, der gerade losfahren wollte, den Weg. Es kam zu einem leichten Zusammenstoß mit dem Streifenwagen. Anschließend setzte der Fahrer sein Auto zurück und stieß gegen einen silbernen Dreier-BMW, der hinter ihm an der Zapfsäule stand. Dem Unbekannten gelang es, mit seinem Fahrzeug vom Tankstellengelände auf die Römerstraße zu flüchten.

Der Fahrer des BMW bekam von dem Verkehrsunfall nichts mit, weil er sich zur Unfallzeit nicht am Fahrzeug aufhielt. Er hatte das Tankstellengelände verlassen, bevor die Polizei seine Personalien aufnehmen konnte. Das Auto müsste am Fahrzeugheck beschädigt sein.

Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei nach dem VW Polo, an dem die gestohlenen Kennzeichen AK-C 464 angebracht waren, blieb erfolglos.

Zeugen, die Hinweise zur Identität des Täters geben können und der Fahrer des BMW werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat in Hürth oder dem Kriminalkommissariat 23 in Brühl in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233 - 520.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: