Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Beim Juwelier eingebrochen - Brühl

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Unbekannte brachen mit einem vermutlich gestohlenen Auto das Gitter eines Juweliergeschäfts auf der Uhlstraße auf.

Ein lauter Knall riss die Anwohner in der Nachbarschaft des Juweliergeschäfts am Donnerstagmorgen (17. Mai) um 04.45 Uhr aus dem Schlaf. Unbekannte hatten mit Hilfe eines Seils, dass sie an einem gestohlenen VW Gold befestigten, das Gitter vor dem Juweliergeschäft aus der Verankerung gerissen. Anschließend brachen sie die Tür auf und stahlen eine bisher unbekannte Menge Schmuck. Die Täter stiegen in den Wagen und flüchteten in Richtung Böninger Gasse.

Im Rahmen der Fahndung entdeckten Polizisten das verlassene Tatfahrzeug am Ende der Hubert-Geuer-Straße in Höhe eines Fußwegs, der zu einem Parkplatz des Südfriedhofs an der Bonnstraße führt.

Nach Aussagen von Zeugen handelte es sich um mindestens zwei mit schwarzen Sturmhauben maskierte Täter. Sie waren 175 bis 180 Zentimeter groß, hatten eine normale Gestalt und unterhielten sich in einer unbekannten Sprache. Einer der Täter hatte eine schwarze Sporttasche dabei.

Bei dem Auto handelt es sich um einen älteren schwarzen VW Golf, den die Täter vermutlich in derselben Nacht auf der Bonnstraße in Brühl gestohlen haben. Die Besitzerin des Autos konnte bisher noch nicht erreicht werden.

Zeugen, die Hinweise zur Identität der Täter oder dem Verbleib der Beute geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat 23 in Brühl in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233 - 520.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: