Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Joint geraucht - Kerpen-Horrem

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Im Rahmen eines Einsatzes fiel einer Streifenwagenbesatzung ein Autofahrer aus Belgien wegen seiner ständigen Unruhe auf.

Die Beamten wurden am Montagnachmittag (07. Mai) gegen 15.10 Uhr zur Rathausstraße gerufen, weil sich eine junge Frau von dem 31-jährigen Autofahrer verfolgt und belästigt fühlte. Dort trafen sie auch auf den Autofahrer. Da er sich bei der Kontrolle nicht ausweisen konnte, nahmen die Polizisten den Mann mit zur Wache. Dort ging er ständig auf und ab. Ein Drogenvortest reagierte positiv. Der 31-Jährige räumte ein, vor einigen Tagen einen Joint geraucht zu haben. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Die Beamten leiteten Ermittlungsverfahren wegen Nachstellung und Führen von Fahrzeugen unter berauschenden Mitteln ein. Weil der 31-Jährige keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er zur Sicherung des Strafverfahrens eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro hinterlegen.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de