Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Tageswohnungseinbrecher nur knapp entkommen - Pulheim-Stommeln

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein sehr aufmerksamer Zeuge beobachtete drei Wohnungseinbrecher und informierte sofort die Polizei.

Der Zeuge sah am Sonntagabend gegen 18.10 Uhr drei Männer, die über eine Mauer auf das Grundstück eines Hauses auf der Hauptstraße kletterten. Sofort alarmierte er die Polizei. Der erste Streifenwagen war nur wenige Minuten später am Tatort. Als die Täter die Polizisten sahen, sprangen sie durch ein Fenster des Hauses auf die Hauptstraße und liefen zu einem alten, roten Mercedes 180. Mit dem Auto flohen die Einbrecher über die Fronhofstraße in Richtung Bahnhofstraße. Dabei beschädigten sie an der Einmündung Hauptstraße / Fronhofstraße ein Auto, das dort parkte. Den Tätern gelang trotz einer groß angelegten Fahndung der Polizei die Flucht.

Die Einbrecher hatten die Terrassentür des Hauses aufgebrochen.

Die Täter hatten ein süd-osteuropäisches Aussehen. Sie waren circa 20 bis 25 Jahre alt, 160 bis 165 Zentimeter groß und hatten schwarze Haare. Der Fahrer des Autos war mit einem Pullover und einer Jeans bekleidet. Der zweite Täter trug eine anthrazitfarbene Jacke und eine Jeans. Der dritte Täter war mit einem schwarz-grau gemusterten Pullover und einer Jeans mit einem Nietengürtel bekleidet.

Am Fahrzeug war ein Kurzzeitkennzeichen mit einer Kölner Kennung angebracht.

Das Kriminalkommissariat 13 bittet Zeugen, die Hinweise zur Identität der Täter oder dem Verbleib des Fluchtautos geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233 - 520.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: