Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Seid cool und sicher unterwegs - Fahrradkontrollen - Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Frühjahr, die Sonne kommt raus, was gibt es da Besseres, als den Feierabend mit einer Radtour zu genießen.

Leider steigen mit dem zunehmenden Radverkehr auch die Zahlen der Unfälle mit Beteiligung von Fahrradfahrern.

Fast immer werden Fahrradfahrer bei Verkehrsunfällen verletzt. Bei 46 von insgesamt 48 Unfällen, an denen Radfahrer in diesem Monat beteiligt waren, war dies der Fall. Im Monat März bis zum 28.03.12 ereigneten sich insgesamt 125 Verkehrsunfälle mit Personenschaden. Unfälle, bei denen Radfahrer verletzt wurden, machten demnach im März fast 40% aus!

Diese Zahlen sind erschreckend hoch und sollten für alle Verkehrsteilnehmer Ansporn genug sein, umsichtig und vorausschauend zu fahren.

Die Auswertung der Unfallzahlen aus dem letzten Jahr hat ergeben, dass besonders Vorfahrtsverletzungen, Fehler beim Abbiegen in den fließenden Verkehr oder auf eine andere Straße durch Autofahrer zu Unfällen mit Fahrradfahrern geführt haben. Das verbotswidrige Befahren von Radwegen in falscher Fahrtrichtung und das Fahren auf dem Gehweg sind häufige Unfallursachen durch Radfahrer.

In der kommenden Woche stehen die Radfahrerinnen und Radfahrer im Fokus der Polizei. Vom 02.04.-06.04.2012 wird im gesamten Kreisgebiet der Fahrradverkehr kontrolliert.

Mit den folgenden Präventionstipps weist die Polizei darauf hin, dass vor allem verkehrsgerechtes Verhalten, Schutzkleidung und ein sicheres Fahrrad die beste Grundlage für eine sichere Radtour sind. Damit können nicht alle Unfälle vermieden werden, allerdings kann das Risiko in einen Unfall verwickelt und dabei verletzt zu werden deutlich gesenkt werden!

Tipps der Polizei:

Im Straßenverkehr unterwegs, kommt es immer wieder zu brenzligen Situationen. Fahren Sie immer vorausschauend und denken Sie daran, dass auch andere Verkehrsteilnehmer abgelenkt und unachtsam sein können.

Nutzen Sie einen Fahrradweg nur in der freigegebenen Fahrtrichtung.

Benutzen Sie nur Fahrbahnteile, die für den Fahrradverkehr freigegeben sind.

Bevor es mit dem Fahrrad raus auf die Straße geht - Helm nicht vergessen! Frei nach dem Motto "Der Fahrradhelm als beste und billigste Lebensversicherung", sollte der Helm ein täglicher Begleiter des Radfahrers sein. Seien Sie auch unseren jüngsten Verkehrsteilnehmern ein gutes Beispiel.

Natürlich ist ein verkehrssicheres Fahrrad genauso wichtig. Gewisse Ausstattungsmerkmale sind vorgeschrieben. Neben der Beleuchtung vorn und hinten, jeweils mit entsprechenden Reflektoren, der Bremstauglichkeit, einer gut hörbaren Klingel und einem Dynamo mit ausreichender Leistung gibt es noch weitere Module, die Ihr Fahrrad zusätzlich sicher machen. Hierzu geben Verkehrssicherheitsexperten der Polizei gerne Auskunft.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: