Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Spendenbetrügerinnen festgenommen - Frechen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Eine Fahrradstreife der Polizei nahm am Donnerstagnachmittag (22. März) zwei Frauen vorläufig fest, die angeblich Spenden für behinderte und taubstumme Kinder sammelten.

Die beiden 24 und 53 Jahre alten Frauen sprachen in der Frechener Fußgängerzone Passanten an und baten um Spenden für einen "Landesverband für behinderte und taubstumme Kinder". Mit den eingesammelten Geldern sollte angeblich ein Zentrum für Kontakte auf nationaler und internationaler Ebene entstehen.

Während der Überprüfung durch die Fahrradstreife gelang es den beiden Frauen, zwei Mittäterinnen, die in der Nähe ebenfalls Spenden einsammelten, zu warnen. Diesen Frauen gelang trotz einer sofort von der Polizei eingeleiteten Fahndung die Flucht.

Bei den beiden festgenommenen Tatverdächtigen stellten die Beamten wenige Euro Bargeld und eine Spendenliste sicher.

Die 24-jährige ist der Polizei wegen Eigentumsdelikten und Sammelbetrügereien bereits bekannt.

Beide wurden am Freitag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wieder entlassen. Die Staatsanwaltschaft wird entscheiden, was mit dem sichergestellten "Spendengeld" geschieht.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: