Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Auffahrunfall - Brühl

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein 48-Jähriger kam anschließend in eine Universitätsklinik. Am Sonntagabend (11. März) wollte eine 58-Jährige von der Euskirchener Straße nach links in die Badorfer Straße abbiegen. Die Frau ordnete sich aus Richtung Römerstraße kommend ein und ließ Gegenverkehr durch. Nach Feststellungen der eingesetzten Polizeibeamten hielt hinter ihr ein weiterer PKW an. Darin befanden sich dessen 48-Jahre alter Fahrer und seine 46-jährige Ehefrau. In diesem Moment (19:20 Uhr) fuhr eine 18-Jährige mit ihrem PKW auf dessen Auto auf und schob die Fahrzeuge zusammen. Der 48-Jährige wurde dabei schwer verletzt, zunächst notärztlich versorgt und dann ins Klinikum gebracht. Bei der Unfallstelle handelt es sich aus Richtung Brühl gesehen um eine Kuppe. Die 18-Jährige gab an, die Beleuchtung an dem letzten Fahrzeug nicht erkannt zu haben. Bei der Unfallaufnahme fanden die Polizeibeamten einen auf der Anhängerkupplung des 48-Jährigen montierten Transportbehälter (Eigenbau). Ob dieser dafür zugelassen und geeignet war, wird derzeit ermittelt. Neben dem Schwerverletzten wurden ebenfalls die 18-Jährige und die 58-Jährige leicht verletzt. Während der Verkehrsunfallaufnahme leiteten Polizeibeamten den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Alle Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: