Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Jugendlichen Räuber ermittelt - Kerpen-Brüggen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ermittler des Kriminalkommissariats 13 haben am 23.02.12 einen 16-jährigen Jugendlichen nach einer Serie von drei versuchten Raubüberfällen auf Geschäfte in Kerpen-Brüggen festgenommen. Der Jugendliche ist geständig.

Der erste Überfall ereignete sich am zweiten Februar auf einen Kiosk auf der Brüggener Straße. Dort stürmte der maskierte 16-Jährige gegen 15.30 Uhr in den Kiosk und forderte mit einem Messer in der Hand Bargeld. Als der Inhaber sich zur Wehr setzte, drohte der Jugendliche mit einer Pistole, die er angeblich dabei habe. Erst als ein Zeuge den Kiosk betrat, flüchtete er. Am selben Tag gegen 17.20 Uhr betrat er maskiert ein Sonnenstudio auf der Heerstraße. Im letzten Moment erkannte er, dass neben einer Angestellten noch eine Zeugin anwesend war und brach sein Vorhaben ab. Zwölf Tage später, am 14. Februar bedrohte der 16-Jährige gegen 18.00 Uhr die Angestellte einer Bäckerei auf der Heerstraße. Vermummt mit einem Halstuch und bewaffnet mit einem Messer verlangte er Bargeld. Als die Angestellte mit einem Wischmopp und damit drohte, eine Pistole zu besitzen, flüchtete der Täter ohne Beute in Richtung Erftstadt-Kierdorf (Siehe Presemeldung v. 15.02.12-Hau bloß ab ...du!).

Die intensiven Ermittlungen des Kriminalkommissariats 13 führten auf die Spur des 16-Jährigen. Am 23.02.12 standen die Ermittler vor der Tür des Tatverdächtigen in Kerpen, durchsuchten sein Zimmer und nahmen ihn vorläufig fest. Er wurde nach seinem Geständnis wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: