Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Rutschpartie im ganzen Kreis/ Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Kreisweit kam es im Laufe des Dienstagmorgen (14.Februar) zu zahlreichen Unfällen auf glatter Fahrbahn. Unfallursache war in allen Fällen die nicht angepasste Geschwindigkeit.

Zwischen 04.15 Uhr und 06.40 Uhr ereigneten sich insgesamt sieben Verkehrsunfälle. Bei einem Unfall wurde eine Person leicht verletzt. In Bergheim kam es zu drei Verkehrsunfällen auf der K 34 (Ahestraße) zwischen dem Ortsausgang Quadrath und der L 122. Auf der Brücke über die Bundesautobahn 61 kamen die Pkw-Fahrer auf spiegelglatter Fahrbahn ins Rutschen. Die Straße musste temporär gesperrt werden, bis durch die Straßenmeisterei Bergheim gestreut wurde.

In Brühl befuhr ein 42-jähriger Pkw-Fahrer die Otto-Wels-Straße aus Richtung Rheinstraße kommend und beabsichtigte nach rechts auf die Alte Bonnstraße abzubiegen. Das Fahrzeug vor ihm musste verkehrsbedingt halten. Auf glatter Fahrbahn kam er mit seinem 3er BMW ins Rutschen und fuhr in das Heck des wartenden Pkw. Die 47-jährige Fahrerin wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt, sie begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von über 9000 Euro.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: