Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Pulheim Brandstifter festgenommen

      Erftkreis (ots) - Seit Beginn des Jahres 2001 wurden im
Stadtgebiet Pulheim von einem zunächst Unbekannten insgesamt
zehn geparkte Pkw in Brand gesetzt. Am frühen Morgen des
1.2.2001 konnten Beamte eines Einsatztrupps und Diensthundführer
der Polizeiinspektion Nord einen tatverdächtigen 39-jährigen
Mann aus Pulheim auf frischer Tat festnehmen. Der Festgenommene
ist teilgeständig und wurde heute dem Haftrichter vorgeführt;
zwischenzeitlich befindet er sich in Untersuchungshaft.

    Die Festnahme des 39-Jährigen erfolgte am 1.2.2001 nach Mitternacht im Bereich der Straße Pletschmühlenweg. Unmittelbar zuvor hatte der Mann dort Feuer an einem Pkw gelegt. Zeitgleich mit der Festnahme löschten die Beamten zusammen von Anwohnern das zu diesem Zeitpunkt in Teilbereichen brennende Fahrzeug.     Anschließend wurde der Tatverdächtige einer Polizeidienststelle zugeführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde; ein Alkoholtest hatte ein Ergebnis von 0,4 mg/l angezeigt.

    In seiner Vernehmung war der kaufmännische Angestellte teilgeständig und gab vier Brandlegungen an Pkw im tatrelevanten Zeitraum des Januar zu.     Aufgrund des «modus operandi» können die Ermittler des Kriminalkommissariats 11 eine Verantwortlichkeit des Festgenommenen für alle elf Brandstiftungen nicht ausschließen.     In den zugegebenen Fällen hatte der Tatverdächtige jeweils Plastikteile der Autos mit einem Feuerzeug in Brand gesetzt; anschließend griffen die Flammen auf die Gesamtheit der Fahrzeuge über. Die jeweiligen Tatorte lagen ausschließlich im Bereich des Pletschmühlenweges.

    Der durch die Taten entstandene Sachschaden beträgt mehrere einhunderttausend DM.     Die Handlungsweise des 39-Jährigen ist im Straftatenkatalog der gemeingefährlichen Straftaten im Paragraphen 306 StGB «Brandstiftung» erfasst und mit einer Freiheitsstrafe von einem bis zu fünf Jahren bedroht.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: