Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kiosk überfallen - Frechen

Frechen (ots) - Am Mittwochmorgen (21. Dezember) überfiel ein maskierter und mit Messern bewaffneter Täter einen Kiosk auf der Hubert-Prott-Straße. Der Räuber floh ohne Beute.

Gegen 07.10 Uhr betrat der Unbekannte den Kiosk und stellte sich vor die Theke. Mit zwei Messern bewaffnet verlangte er von der 44-jährigen Angestellten die Kasse zu öffnen. Sie flüchtete in einen Nebenraum. Der Täter verließ den Kiosk und rannte über die Dr.-Schultz-Straße davon.

Der Räuber ist circa 185 Zentimeter groß, hat eine kräftige Statur und spricht akzentfrei Deutsch. Er war mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Hose bekleidet. Auf dem Kopf trug er eine weiße Mütze. Maskiert war er mit einem vor dem Gesicht gebundenen Schal.

Das Kriminalkommissariat 31 bittet Zeugen, die den Mann auf der Flucht beobachtet haben oder Hinweise zu dessen Identität geben können, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233 - 520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: