Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Wintereinbruch - verhältnismäßig ruhig auf den Straßen - Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Der Wintereinbruch am frühen Dienstagmorgen (20. Dezember) sorgte nur für geringe Verkehrsbeeinträchtigungen auf den Straßen im Rhein-Erft-Kreis. Bis 09.30 Uhr rückte die Polizei zu sieben Einsätzen aus.

In den meisten Fällen sorgten Lastkraftwagen, die sich aufgrund des einsetzenden Schnees am frühen Morgen querstellten oder festfuhren, für Beeinträchtigungen. In Bergheim stellte sich gegen 03.00 Uhr ein Lastkraftwagen auf der Bundesstraße 59 / Bundesstraße 477 quer. In Hürth blieben zur selben Zeit mehrere Lkw auf der Luxemburger Straße am Kreisverkehr hinter dem Hürther Bogen auf schneeglatter Straße stecken. Auf der Ursulastraße in Hürth stand ein Lkw kurzzeitig auf den Gleisen der Linie 18, ohne dass es zu Beeinträchtigungen kam. Mehrere Lastkraftwagen stellten sich gegen 04.20 Uhr auf der Landstraße 103 in Hürth-Knapsack auf schneeglatter Fahrbahn quer. In Frechen-Königsdorf fuhr sich ein Lkw um 03.30 Uhr auf der Aachener Straße im Schnee fest. Gleiches widerfuhr zwei Lastkraftwagen um 03.10 Uhr auf der Ahrstraße in Wesseling. In allen Fällen entspannte sich die Situation, nachdem der gerufene Winterdienst die Straßen abgestreut hatte.

In Bergheim-Quadrath kam ein Autofahrer gegen 02.00 Uhr auf der Fischbachstraße an einem Kreisverkehr von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrszeichen. Nachdem er an der Unfallstelle kurz gewartet hatte, fuhr der Mann weiter und wurde prompt von einer Polizeistreife angehalten.

Die Polizei weist noch einmal auf die bestehende Winterreifenpflicht bei winterlichen Straßenverhältnissen hin. Wer dann mit Sommerreifen unterwegs ist, muss mit einem Bußgeld rechnen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: