Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Geld aus Tresor gestohlen -Wesseling

Wesseling (ots) - Opfer eines dreisten Trickdiebstahls wurden am Donnerstagnachmittag (24. November) zwei Angestellte eines Geschäfts auf dem Kronenweg.

Gegen 14.30 Uhr betrat eine circa zehnköpfige Gruppe von Kindern, Frauen und Männern das Geschäft, in dem Zeitschriften, Tabakwaren und Postartikel vertrieben werden. Aus Sorge vor einem möglichen Ladendiebstahl rief die eine Mitarbeiterin ihre Kollegin, die in einem Aufenthaltsraum beschäftigt war, zu Hilfe. Mit zahlreichen Fragen und dem Kauf kleinerer Artikel lenkten die Erwachsenen der Gruppe die beiden Mitarbeiterinnen offensichtlich ab. So gelang es ihnen, aus einem Tresor im Aufenthaltsraum mehrere Tausend Euro Bargeld zu stehlen. Auf dem Tresor steckte der Schlüssel. Eine halbe Stunde nachdem die Gruppe das Geschäft verlassen hatte, fiel der Diebstahl auf.

Die Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

Die Personen hatten ein südländisches Aussehen. Die Erwachsenen sind zwischen 25 und 50 Jahre alt. Die meisten Frauen trugen ein Kopftuch.

Eine Frau wird als 25 bis 28 Jahre alt beschrieben. Sie ist circa 160 Zentimeter groß und hat schulterlange, mittelbraune, zum Zopf gebundene Haare.

Ein Mann ist 40 bis 50 Jahre alt und 180 Zentimeter groß. Er hat schwarze, kurze Haare, wirkte sehr gepflegt und trug einen dunklen Lederblouson.

Die Erwachsenen hatten zwei oder drei Kinder im Alter von drei bis vier Jahre dabei. Eine Frau trug ein weiteres Kleinkind auf dem Arm.

Das Regionalkommissariat Brühl bittet Zeugen, denen die Gruppe am Donnerstagnachmittag aufgefallen ist, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: